Schriftgröße:

Herzlich Willkommen

auf der Homepage der W8ZIG.

Aktuell

Moers, 02.07.2021

Liebe beschäftigte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,
sehr geehrte Angehörige und gesetzlich bestellte Betreuerinnen und Betreuer,

kurz vor dem Beginn des Sommer-Betriebsurlaubes möchten wir uns noch einmal an Sie alle wenden. Mit den sinkenden Inzidenzzahlen kehrt bei uns allen immer mehr eine vorsichtige Normalität zurück. Seit dieser Woche ist die Wahlfreiheit zum Besuch der Werkstätten aufgehoben und nahezu alle beschäftigen Mitarbeiter sind wieder an Bord. Wir freuen uns, dass wir endlich wieder ein volles Haus haben.

Wie bereits auf unserer Homepage und Facebook angekündigt, haben sich in den letzten Wochen auch die Corona-Verordnungen verändert. Hiernach sind wir nur noch verpflichtet, ungeimpfte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einmal wöchentlich in den Werkstätten zu testen. Für Mitarbeiter, die in den letzten sechs Monaten eine Corona-Infektion durchstanden haben oder die komplett geimpft sind, entfällt die Testpflicht. Weiterhin bieten wir aber auf freiwilliger Basis Testungen für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an. Bei einem Bedarf melden Sie sich bitte hierfür bei dem zuständigen Sozialen Dienst.

Mit Zuversicht blicken wir nun alle in einen entspannteren Sommer und freuen uns auf ein Wiedersehen nach dem Betriebsurlaub ab dem 26.07.2021.

Allen, die während des Betriebsurlaubes weiterarbeiten, wünschen wir angenehme Temperaturen und gutes Gelingen, allen anderen einen schönen Urlaub.

Mit freundlichen Grüßen

Caritas Werkstätten Niederrhein               

Ch. Heinrichs                                     H. Dawitz
Geschäftsbereichsleitung                  Geschäftsbereichsleitung
Personal & Soziales                           Produktion

Moers, 16.06.2021

Liebe Bewohnerinnen und Bewohner, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sehr geehrte Angehörige und gesetzlich bestellte Betreuer,

wir sind sehr froh, Ihnen weiterhin ausschließlich gute Nachrichten zur Corona-Situation in den CWWN schreiben zu können. Inzwischen sind die Zweitimpfungen für alle Bewohner, beschäftigten Mitarbeiter, Klienten und Mitarbeiter in den Bereichen Besondere Wohnformen, BeWo/Pflegedienst sowie Werkstätten und Verwaltung seit mehr als 2 Wochen abgeschlossen. Dies gilt auch für alle angestellten Mitarbeiter im FuD sowie bei den Integrationshilfen. Da gleichzeitig auch in unserer Region die Inzidenzwerte immer weiter zurückgehen, können wir beim Leben und Arbeiten in den Einrichtungen und Diensten der CWWN auch immer mehr zur Normalität zurückkehren.

Inzwischen sind 95 % der beschäftigten Mitarbeiter in die Werkstätten zurückgekehrt, um dort wieder ihre Teilhabe am Arbeitsleben zu realisieren. Der Landschaftsverband Rheinland hat inzwischen in Abstimmung mit dem zuständigen Ministerium die Wahlfreiheit endgültig bis zum 25.06.2021 beendet. Dies bedeutet, dass alle beschäftigten Mitarbeiter spätestens am Montag, 28.06.2021 wieder in den Werkstätten sind. Die Sozialen Dienste werden im Laufe dieser Woche zu allen beschäftigten Mitarbeitern Kontakt aufnehmen, die jetzt noch nicht wieder in den Werkstätten sind und diesen spätesten Rückkehrtermin mit ihnen planen.

Für alle, die vollständig geimpft sind oder bei denen eine Covid-19-Erkrankung max. 6 Monate vorbei ist, entfällt in den Besonderen Wohnformen, den BeWo-Wohngemeinschaften sowie den Werkstätten die wöchentliche anlasslose Verpflichtung zu einem Schnelltest. Die beschäftigten Mitarbeiter der Werkstätten können jedoch freiwillig zwei Mal wöchentlich getestet werden, wenn sie es wünschen. Dies werden wir in den nächsten Tagen schriftlich bei Ihnen erfragen. Die Bewohner der Besonderen Wohnformen und BeWo-Wohngemeinschaften, die nicht in den Werkstätten arbeiten, können sich freiwillig alle zwei Wochen testen lassen.

Für die nicht geimpften Bewohner, beschäftigen und angestellten Mitarbeiter bleibt aber die bisherige Verpflichtung zu anlasslosen wöchentlichen Testungen bzw. bei Rückkehr in die Einrichtung bestehen.

Für alle bleibt natürlich auch die Verpflichtung zu einer Testung bestehen, sollte es dazu aufgrund von Symptomen, wie z. B. Fieber, einen Anlass geben.

Einen digitalen Impfausweis können und dürfen wir Ihnen als CWWN nicht ausstellen. Möglich ist dies jedoch in verschiedenen Apotheken. Weiterhin gültig bleibt jedoch Ihr gelber Impfausweis oder die Ersatz-Impfbescheinigung, die Sie erhalten haben.

Ganz wichtig ist, dass wir aufgrund rechtlicher Vorschriften und auch aus Überzeugung weiterhin alle uns bekannten Hygiene- und Abstandsregeln einhalten – auch wenn wir in den CWWN eine sehr hohe Impfquote haben. In den Zubringerbussen der Werkstätten verändert sich die rechtliche Verpflichtung zur Art der zu tragenden Masken: dort können jetzt OP-Masken getragen werden, nach wie vor reichen aber einfache Mund-Nasen-Bedeckungen aus Stoff nicht aus. Wir werden daher in den Werkstätten in den nächsten Tagen die Ausgabe der Masken entsprechend umstellen.

Wenn man in der Werkstatt seinen direkten Arbeitsplatz verlässt, um z. B. zur Toilette oder zum Mittagessen zu gehen bzw. Material holt, muss immer eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden. Hier ändert sich also bis auf Weiteres nichts!

Die Urlaubsreisen sowie „Urlaub ohne Koffer“ der Werkstätten und Besonderen Wohnformen und die FuD-Angebote „Stadtranderholung“ und „Sommerspektakel“ in Moers, der „Rheinberger Sommer“ sowie das „Camp 18“ in Rheinhausen werden stattfinden können – natürlich immer abhängig von der aktuellen Corona-Lage.

Genießen Sie also nicht nur die sommerlichen Temperaturen und die Fußball-Europameisterschaft, sondern auch die schrittweise Rückkehr zu einer größeren Normalität. Bleiben Sie aber immer vorsichtig und rücksichtsvoll gegenüber anderen.

Viele Grüße
Wolfram Teschner               Arnd Lattenkamp
Geschäftsführung                  Geschäftsführung

Moers, 31.05.2021

Liebe Bewohnerinnen und Bewohner, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sehr geehrte Angehörige und gesetzlich bestellte Betreuer,

mit dem zweiten Impftermin in der Wohnanlage St. Bernardin am letzten Samstag sind alle Impfungen in den CWWN abgeschlossen. Fast 2.300 Bewohner, Klienten, beschäftigte und angestellte Mitarbeiter der CWWN haben von dem Impfangebot, das in den Werkstätten und Besonderen Wohnformen durchgeführt wurde, Gebrauch gemacht. Ein toller Erfolg, denn die sehr hohe Impfquote bedeutet für uns alle in den Einrichtungen und Diensten der CWWN mehr Sicherheit.

Weiterhin ist es aber wichtig, vorsichtig zu sein und die bekannten Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten.

Das zuständige NRW-Ministerium und der Bund ändern derzeit aufgrund des Impffortschrittes immer mehr Verordnungen und Regelungen. Wir sind derzeit dabei, diese umzusetzen, erwarten aber in den nächsten zwei Wochen noch einige neue bzw. veränderte Bestimmungen.

In einigen Bereichen entfällt für vollständig geimpfte Personen die Testverpflichtung. In bestimmten Situationen und vor allem bei unklaren Symptomen werden jedoch die Nichtgeimpften oder noch nicht vollständig Geimpften genauso weiter getestet werden müssen, wie bisher.

Besonders froh sind wir, dass nun nach und nach die beschäftigten Mitarbeiter in die Werkstätten zurückkehren. Viele waren 5 Monate lang nicht in der Werkstatt. Dies war nicht nur für die betroffenen beschäftigten Mitarbeiter, sondern auch für Sie als Angehörige oder die Mitarbeiter in den Besonderen Wohnformen eine herausfordernde Zeit.

Wenn Sie noch nicht in die Werkstatt zurückgekehrt sind, setzen Sie sich bitte umgehend mit Ihrem Sozialen Dienst in Verbindung und planen Ihre Rückkehr. Dieser steht nun nichts mehr im Wege, zumal in den Werkstätten weiterhin sehr vorsichtig alle Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden.

So werden wir versuchen, in den Werkstätten und Besonderen Wohnformen sowie BeWo Urlaubsreisen durchzuführen oder Urlaubsangebote „ohne Koffer“ anzubieten – natürlich immer abhängig von der aktuellen Corona-Lage. Einen speziellen Urlaubskatalog können wir in diesem Jahr aufgrund der besonderen Umstände nicht verteilen. In den Besonderen Wohnformen und im BeWo sind die Urlaubsangebote allen Bewohnern/Klienten bekannt. In den Werkstätten werden die Sozialen Dienste gezielt beschäftigten Mitarbeitern ein Urlaubsangebot machen. Gerne können Sie sich aber auch selbst an die Mitarbeiter im Sozialen Dienst wenden. Wir bitten jedoch um Verständnis, dass wir in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie nur eine begrenzte Kapazität zur Verfügung haben und daher nicht jeden Wunsch mitzufahren erfüllen können.

Passend zum nun endlich besseren Wetter, freuen wir uns gemeinsam auf eine schrittweise Rückkehr zu einer größeren Normalität.

Mit freundlichen Grüßen
Wolfram Teschner               Arnd Lattenkamp
Geschäftsführung                  Geschäftsführung

 

Wir bieten mit unserer Werkstatt in Duisburg-Rheinhausen 150 Menschen und in unserer Werkstatt in Rheinberg 40 Menschen mit einer psychischen Erkrankung einen Platz zur Rehabilitation und Teilhabe am Arbeitsleben. Wir unterstützen Sie dabei, Ihre Leistungs- oder Erwerbsfähigkeit zu fördern oder wiederzugewinnen und dabei Ihre Persönlichkeit weiterzuentwickeln. Informieren Sie sich über unser Angebot am linken Niederrhein.

Produktion und Dienstleistungen

Informieren Sie sich über die vielfältigen Arbeitsmöglichkeiten in der W8ZIG Rheinhausen und Rheinberg. Von der KFZ-Werkstatt bis zur Verpackung ist hier vieles möglich.

Arbeitsbereiche

Sonderveranstaltungen und Öffnungszeiten

Leider finden aus aktuellem Anlass bis auf Weiteres keine Sonderveranstaltungen statt. Wir informieren Sie aber gerne, wenn wir mit unseren Veranstaltungen wieder starten werden. 

Sonderveranstaltungen